/Unkategorisiert

Von |2019-07-10T13:16:30+00:0010. Juli 2019|, , |

Seitliche Flechtschnecke | Frisur mit Anleitung zum Hut

Hier kommt die Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine modern übersetzte Flechtfrisur, die nicht nur im Sommer toll aussieht. Ob mit oder ohne Hut - die seitliche Flechtschnecke ist in wenigen Minuten einfach selbst nachzumachen und hält den ganzen Tag. Sie sieht feminin und lässig aus. Hutabdrücke, die sich bei offenem Haar manchmal nach längerem Tragen abzeichnen, gehören der Vergangenheit an. So macht Huttragen noch schöner.

Von |2019-06-13T17:18:15+00:0013. Juni 2019|, |

So macht man einen Hut stilsicher Windsicher

Jede(r) Hutträger(in) kennt das Problem bei Wind oder Fahrtwind: der Hut fliegt vom Kopf. Bestenfalls ist man zu Fuß unterwegs und fängt ihn auf, aber was ist, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist und gerne einen Hut tragen will, jedoch nicht weiß, wie man ihn unauffällig auf dem Kopf sichert? Hier finden Sie eine einfache Lösung Schritt für Schritt erklärt. ... und die sieht auch noch richtig gut aus!

Von |2019-05-14T14:04:47+00:0014. Mai 2019|, |

Hauptsache Charlotte | Charmant, persönlich, medienaffin – Traditionshandwerk heute

In beschaulichen Mehring an der Mosel ist die 31 jährige Modistenmeisterin Charlotte Kollmann seit 2016 mit ihrem eigenen, kleinen Hutatelier ansässig. Von der Maßanfertigung über den Verkauf bis hin zu Hutkursen bietet sie alles an, was man von einer klassischen Modistin erwarten könnte. Unter dem Namen Hauptsache Charlotte schafft sie auf Instagram noch mehr. Professionell und persönlich - auf charmante Weise verbindet sie das Offline-Geschäft mit Online-Marketing und erntet Zuspruch. HWnow sprach mit ihr in einem Telefoninterview über ihren Beruf als Modistin, Aufträge über Social Media und ihre Wünsche.

Von |2019-05-01T18:24:57+00:001. Mai 2019|, , , |

WILD AT HAT by Patricia Adler | Tragbare Kunst

Die Wirkung von Hüten fasziniert. Oft nicht nur den TrägerIN, sondern auch den BetrachterIN. Bei der Kunst verhält es sich ähnlich, nur dass sie meist an der Wand hängt oder einen Raum einnimmt. In Bremen schafft Patricia Adler tragbare Kunst in Form von Hüten und Headpieces. HWnow sprach mit der – wie soll man sie wohl nennen – Hutdesignerin oder doch eher Headwear-Künstlerin – über ihren Werdegang, Alltag und natürlich ihre Werke.

Von |2018-12-13T20:56:03+00:0013. Dezember 2018|, , |

Style up your Look, Mama

HWnow hat Anke Neckar, die Familienbloggerin hinter LÄCHELN UND WINKEN, zu einem Style-up-Experiment eingeladen. Die erfolgreiche Bloggerin ist zweifache Mutter, hat kaum Zeit für sich, geschweige für Mode und ist somit meist praktisch unterwegs. In ÜBERZEUGT?! zeigen wir ihr, wie sie mit typgerechter Headwear einen modischen Twist in ihren Alltags-Look zaubert und sprechen mit ihr über diese Erfahrung und mehr.

Mehr Beiträge laden
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Ok