//Hutständer zwischen Objektdesign und Funktion
Von |2018-03-19T10:04:45+00:0019. März 2018|, , , |

Hutständer zwischen Objektdesign und Funktion

Haben Sie schon mal „Hutständer“ oder „Hutablage“ gegoogelt? Die Ergebnisse sind erschreckend langweilig.

Sie suchen eine Hutablage, die zum modernen Interieur Design passt und auch ohne Hüte stylish aussieht? Dann kommt hier das perfekte DIY-Projekt für Sie! Inspiriert von der Pop Art haben wir eine Hutablage bzw. einen Hutständer kreiert, der an Objektkunst erinnert und in kürzester Zeit kinderleicht in nur drei Schritten umgesetzt werden kann.

Natürlich ist es einfach einen Nagel in die Wand zu hauen und einen Hut daran aufzuhängen. Aber sieht dies schön aus, wenn kein Hut dran hängt? Ganz im Gegenteil. Unser Vorschlag: Nutzen Sie knallige Köpfe an der Wand als Hutablage. Ob im Flur, Schlafzimmer oder im Geschäft werden so Ihre Lieblingshüte und Co. perfekt in Szene gesetzt. Und ohne Kopfbedeckung sehen die Köpfe aus wie minimalistische Kunstobjekte, die jeden beeindrucken.

Sie benötigen:

  • 3 Styroporköpfe
  • 3 XXL-Hakennägel
  • knallige Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Unterlage
  • 30 Minuten Zeit (ohne Trocknungszeit)

Anleitung:

  1. Styroporköpfe werden bemalt und zum Trocknen abgestellt.
  2. Pro Kopf wird ein Hackennagel zu 1/3 in die Wand gehauen.
  3. Der Styroporkopf besitzt eine Öffnung an der Unterseite. Er wird auf den Nagel gesteckt und nach unten geschoben, so dass er im Styropor einsinkt und dadurch festsitzt.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Ok