//Geschmücktes Haupt
Von |2018-04-11T21:29:59+00:0011. April 2018|, , , |

Geschmücktes Haupt

Headwear beschreibt nicht nur Mützen, Hüte oder Caps, sondern gleichermaßen Kopfschmuck. Letzteres erlebt im wahrsten Sinne eine Renaissance. Die New Yorker Brands Jennifer Behr und Lelet NY zählen zu den modischsten und erfolgreichsten in Sachen Kopfschmuck. Beide Brands inspirieren Frauen zusätzlich in kurzen Tutorials, wie der Kopfschmuck trendig gestylt werden kann.

Tragbarkeit immer im Blick

Trends werden bekanntlich in New York gesetzt. So auch dieser. Schmuck für den Kopf ist angesagt. Nicht nur zum festlichen Anlass, sondern und gerade im Alltag, auf einer Party oder einfach nur so. Dementsprechend wird bewusst auf zu viel Blink-blink verzichtet. Tragbarkeit rückt in den Vordergrund. Federn und Tüll sucht man vergebens. Viel Metall, mal verspielt, mal feminin, mal puristisch – dieser Kopfschmuck erweitert die Palette von Schmuck und schafft etwas Neues.

Den zwei Brands gelingt es Schmuckstücke zu entwickeln, die gleichermaßen zum T-Shirt und Jeans als auch zum Business-Anzug oder Party-Dress getragen werden können.

Betonung der Weiblichkeit

In der Renaissance erlebte der Kopfschmuck seine Blütezeit. Kaum ein Portrait, das nicht ein geschmücktes Haupt zeigt. Gehörte es doch zum guten Ton und unterstrich die Schönheit einer Frau wie auch ihren sozialen Stand. Heute unterstreicht Kopfschmuck losgelöst von Konventionen die Weiblichkeit, doch noch mehr macht er Freude und gehört zum Look.

Style Guide Videos

Da heute selten Frauen selbst eine moderne Steckfrisur frisieren und noch seltener Kopfschmuck integrieren können, zeigen Jennifer Behr und Lelet NY in den sozialen Netzwerken sowie auf deren Homepages wie das geht. Der Mehrwert kommt sehr gut an. Die Followeranzahl beweist dies.

Auch Hollywood Stars und Sternchen stehen auf den Kopfschmuck der Brands und präsentieren sich damit auf Instagram. Folglich ist nur noch abzuwarten, wann der Trend nun nach Europa schwappt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Ok