//So stylen Sie einen Hut zu einem Unikat
Von |2019-08-15T17:13:57+00:0015. August 2019|, |

So stylen Sie einen Hut zu einem Unikat

Besitzen Sie etwas Einzigartiges? Also ein Unikat? Vielleicht. Aber tragen Sie auch ein Unikat, das Ihren Stil und vielleicht auch ein Stück weit Ihre Persönlichkeit ausdrückt?

Maßgeschneiderte Hüte mit individuellem und kreativen Dekor sind wertvolle, oft sehr persönliche Einzelstücke. Sie gelten ferner als Ausdruck für den Zeitgeist. Doch wie jedes Unikat kosten sie viel Geld, meist 400 Euro aufwärts. Der Preis für diese individuellen Kunstwerke ist berechtigt, denn in jedem Einzelstück steckt sehr viel Arbeit. Doch nicht jeder kann oder will sich einen Hut in solch einer Preisklasse leisten. Was tun, wenn man solch einen uniquen Eyecatcher trotzdem haben will? Ein Tipp: stylen Sie einen kommerziellen, schlichten Hut zu einem Unikat.

Sie benötigen für das Styling:

  • einen Hut, der zu Ihnen passt
  • ein langes Stück Stoff, das nicht geschnitten, sondern gerissen wird (in diesem Fall ist es Seide)
  • Ketten, die vielleicht sogar tolle Erbstücke sind, aber nicht mehr als Schmuck getragen werden
  • farbiges Gummiband
  • drei Federn

Dekorieren Sie den Hut mit Ketten. Der Schmuck verleiht dem Hut einen dezent verspielten und kreativen Charakter. Besonders schön und persönlich kann der Hut mit einem Erbstück geschmückt werden. Bevor das Erbstück in einem Schmuckkästchen versauert, schenken sie dem Schmuckstück eine zweite Chance.

Meist ist die Kette zu kurz oder zu lang für den Umfang der Hutkrone. Bei einer zu kurzen Kette schafft ein elastisches Gummiband schnelle Abhilfe, indem die Enden auf das Band aufgezogen werden. Dies funktioniert auch für zwei Ketten.

Natürlich kann die Kette auch passend und neu aufgefädelt werden, was zwar aufwendig ist, aber auch ein optimales Ergebnis zeigt.

Nach der Vorbereitung der Ketten kann das Hutstyling beginnen. Das Originalhutband wird nicht abgenommen, sondern aufbauend geschmückt. Das gerissene Stoffstück wird umgebunden und im Schleifenbereich (des Hutbandes) geknotet. Die Ketten werden umgelegt und angepasst. Abschließend können Federn eingesteckt werden. Fertig.

Modebilder fotografiert von Stefanie Päffgen Fotografie

Sie interessieren sich für DIY-Ideen zum Thema Headwear? Schauen Sie hier. Dort finden Sie weitere Inspirationen zum Nachmachen.

Sie haben Lust auf einen Hut oder Kopfschmuck bekommen? Dann schauen Sie auf unserem Marktplatz vorbei. Dort stellen sich Headwear-Profis vor.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Ok